Products of boredom

Traute Zweisamkeit

So eine Fahrgemeinschaft ist schon was Feines...

Da bekommt man zum Beispiel Philosophisches zu hören, wenn man es nicht erwartet. So entgegnet einem die Fahrpartnerin auf die rhetorische Frage, wieso nicht alle auf der Autobahn über 100 fahren, dass auf der Kirmes ja auch nicht alle gleichschnell laufen würden. Auf diesem Wege kommt man dann zu der Erkenntnis, dass die Autobahn eine Kirmes ist, wobei die LKWs die Buden darstellen und die Nebenbeschäftigungen der anderen Autofahrer die Fahrgeschäfte sind. Diese wundervolle Metapher kann man dann auch auf jede gewollte Sache übertragen. Dieser Blog ist eine Kirmes. Und die Buchstaben sind die Buden!   Wer hätte das gedacht?

 

Aber so eine Fahrgemeinschaft führt nicht nur zu pseudointellektuellen Gesprächen.. NEEEEEEEEEIN... Sie führt auch zu Situationen, die man so nicht kommen sah. Kann ja niemand ahnen, dass ich morgens im Stau stehe und fröhlich "Zärtliche Augen" von Andy Borg mitsinge, weil der Schlagerkanal im Radio irgendwie Laune macht. Da fällt mir ein: "Einsam sitz ich hier...in meinem Stammcafé...". Fantastisch...

Ja.. Genug von meinen aufregenden Fahrgemeinschaftsgeschichten..

Obwohl... Wieso kann mir niemand erklären, wieso die matschigen Tiere immer nur am Straßenrand liegen und nie in der Mitte? (Und jaa, ich weiß, dass ich das schonmal auf dem Blog gefragt hab..). Ob ich wohl mal die Sendung mit der Maus mit meiner Frage belästigen kann?

8.9.09 19:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen